14. Januar 2020 19:30 - 21:45

KLUK – Der neue Poetry Slam im Subversiv Gelsenkirchen

Mit dem neuen Jahr bekommt Gelsenkirchen eine neue Kulturveranstaltung: Am 14. Januar 2020 findet im Subversiv an der Bochumer Straße 138 erstmalig ein Poetry Slam statt. Die Bandbreite der Vorträge reicht dabei von lustigen Alltags-Geschichten über mitreißende Erlebnisse bis hin zu poetisch-energiegeladenen Rap-Einlagen. Es wird also ein vielseitiger und unterhaltsamer Dienstagabend.

In der Nachbarstadt Gelsenkirchen startet ein neuer Poetry Slam! Damit ihr hier auch unter der Woche einen wunderschönen Abend mit stimmungsvollen Texten genießen könnt, laden das Subversiv Gelsenkirchen in Ückendorf und der Essener Moderator Marius Hanke alias Zwergriese zum Wettbewerb der Worte. Bei der Premiere am 14. Januar 2020 präsentieren sie euch vier Bühnentalente aus der Region, die in einer doppelten Vorrunde gegeneinander antreten. Und ihr dürft bestimmen, wer ins Finale einzieht und wer am Ende gewinnt.

Die drei goldenen Regeln im Poetry Slam:

  • Die Texte müssen selbstgeschrieben sein.
  • Es dürfen keinerlei Kostüme oder Requisiten verwendet werden.
  • Es gibt ein Zeitlimit von 6 Minuten pro Auftritt.

Für den Start der Veranstaltung ist das Lineup mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Auftreten werden bei der Premiere:

Christofer mit F aus Essen ist sagenumwobener Latein-Lehrer, Vize-NRW-Meister im Poetry Slam und liebenswürdiger Umwelt-Aktivist. Diese besondere Mischung spiegelt sich auch in seinen Texten wider: Indem sie mal witzige Anekdoten aus dem Lehrerzimmer oder vom Schulhof preisgeben oder auf sympathische Weise wichtige Gedanken zur aktuellen Lage auf den Punkt bringen.

Lena Meckenstock aus Dortmund hat sich als Jungtalent innerhalb kürzester Zeit einen festen Platz innerhalb der Poetry-Slam-Szene erarbeitet. In ihren Texten nimmt sie die Zuschauer mit in traurig bis warmherzig schöne Geschichten aus dem Leben und lässt sie teilhaben am kurzen Innehalten in spannenden Gedanken und Momenten, für die uns im Alltag viel zu oft zu wenig Zeit bleibt.

Andi Substanz aus Münster ist ein wahrer Meister, wenn es darum geht, nachdenklich-positive Energie und feinsinnige Reime zu poetischen Rap-Einlagen zu vereinen. Damit ist er auf Hunderten Bühnen in die Herzen seiner Zuschauer gelangt und hat es bei den NRW-Landesmeisterschaften bis ins Finale geschafft.

Julia Crüsemann aus Essen findet neben ihrer Ausbildung nur ab und an auf die Bühne. Dafür bringt sie ihre Zuhörer dann mit ihren amüsanten Storys aus dem Leben und über ihre Erlebnisse in der Gastronomie gekonnt zum Lachen und sorgt stets für gute Stimmung.

Neben den vier eingeladenen Poetinnen und Poeten ist noch ein Platz frei für Menschen aus Gelsenkirchen, die ihre ersten Erfahrungen im Poetry Slam sammeln möchten. Gerne außerhalb der Wertung. Interessenten melden sich am besten direkt unter info@zwergriese.com.

Ab 19 Uhr sind die Türen geöffnet, um 19:30 Uhr geht es dann los.

Der Eintritt beträgt 8 Euro, Schüler*innen & Student*innen zahlen einen ermäßigten Preis von 6 Euro. Wer sich aus nachvollziehbaren Gründen den Eintritt wirklich nicht leisten kann, spricht das an der Kasse einfach an – dann gibt’s den Eintritt auch ausnahmsweise für nur einen Euro. (Das gilt für bis zu fünf Personen pro Abend und wir vertrauen da auf eure Ehrlichkeit.)

Da wir noch nicht einschätzen können, wie voll die Premiere wird: Sichert euch am besten schnell noch eure Tickets!

Bock und dabei?

Dein Weg zum Poetry Slam im Subversiv

Die Adresse vom Veranstaltungsort lautet:

Subversiv

45886 Gelsenkirchen