Die 5 besten Poetry-Slam-Texte auf Deutsch

von | Aug 12, 2019 | Texte/Videos

Viele Menschen außerhalb der Szene denken bei Poetry Slam immer noch als Erstes an Julia Engelmanns „One Day / reckoning“. Kein Wunder, denn es ist der erste Slam-Text, der über Youtube wirklich viral gegangen ist und der mit dem Video vom Bielefelder Hörsaal-Slam 2013 mittlerweile über 12 Millionen Aufrufe hat. Doch natürlich gibt es noch viel mehr großartige Poetry-Slam-Texte. Und die Bandbreite ist wirklich beeindruckend. Damit du selbst noch einen besseren Eindruck bekommst, habe ich einmal die 5 besten Poetry-Slam-Texte auf Deutsch für dich zusammengestellt. Die Auswahl beruht auf Tipps, die ich von Kolleginnen und Kollegen bekommen habe. Und sie ist selbstredend nicht ganz objektiv. Denn letztendlich kommt es immer auch auf den eigenen Geschmack an, welche Texte man letztendlich gut findet. Umso mehr bin ich gespannt, wie du die Auswahl findest.

Was genau ist eigentlich Poetry Slam? Das erfährst du in unserer Zusammenfassung:

Der „Klassiker“: Julia Engelmann – One Day / reckoning

Der Text, durch den Poetry Slam Anfang 2014 plötzlich in aller Munde war. Basierend auf dem „Reckoning Song (One Day)“ von Asaf Avidan ruft Julia Engelmann dazu auf, unsere Zeit zu nutzen und all die Dinge zu machen, die wir noch vorhaben. Denn sonst sind wir eines Tages zu alt dafür und können bloß all dem nachtrauern, was wir nie getan haben.

Werbung:

Poetry-Slam-Text #5: Florian Wintels – Der beste Text der Welt

Dem Titel können wir an dieser Stelle zwar nicht ganz gerecht werden, indem wir ihn hier an die fünfte Stelle setzen. Trotzdem gehört der dreifache Niedersachsen / Bremen-Meister Florian Wintels zu den absoluten Größen der Slam-Szene und beweist das wieder einmal auf eindrucksvolle Weise. Da braucht man sich auch nichts vorzumachen – wie er es in diesem Text über die Bühnenkunst auch schließlich selbst zur Sprache bringt.

Poetry Slam im Ruhrgebiet - Termine

Du lebst im Ruhrgebiet und willst Poetry Slam live erleben? Hier findest du Termine in deiner Stadt:

Poetry-Slam-Text #4: Patrick Salmen – rostrotkupferfastbronze

Schon ein bisschen älter und immer noch ein absoluter Klassiker unter den mitreißend-lustigen Slam-Texten. Der deutschsprachige Meister im Poetry Slam Patrick Salmen spricht über seinen Bart – und warum für ihn Rasieren mal so gar nicht infrage kommt. Für Bartliebhaber und alle die noch glauben, es ginge auch ohne.

Werbung:

Poetry-Slam-Text #3: Theresa Sperling – Was ich meinen Söhnen nie selber sagen würde

Die Autorin Theresa Sperling* hat zwei Söhne. Und es gibt einiges, was wichtig ist – was sie als Mutter ihnen aber einfach nicht sagen kann. Ein tief bewegender Text über das Leben, über Mensch sein, mutig sein, über die Liebe und vieles mehr. Und so gut auf den Punkt gebracht, dass es in dieser Auflistung für den dritten Platz gereicht hat.

Theresa hat übrigens auch schon einige Romane veröffentlich. Die findest du hier*:

Poetry-Slam-Text #2: David Friedrich – Zukunftsmusik

In Reimketten verpackt und mit eindrucksvollem Flow unternimmt David Friedrich eine Bestandsaufnahme der Gegenwart. Mit all den technischen und gesellschaftlichen Errungenschaften, die das Leben so viel besser machen? Aber tun sie das wirklich? Und wo führt das alles hin? Ein klares politisches Statement auf unterhaltsame Weise auf die Bühne gebracht.

Du möchtest selbst ein Event starten oder Poetry Slammer*innen für eine Veranstaltung buchen?

Poetry-Slam-Text #1: Anke Fuchs – Was wisst ihr denn schon davon?

Welcher Text auf Platz 1 stehen würde, war für mich von Anfang an klar. Denn hiermit zeigt Anke Fuchs auf wunderschöne Weise, dass wir den Menschen immer nur vor den Kopf gucken können. Und das jedes Verhalten seine Gründe hat. Umso schöner war es für mich, dass der Text auch beim Herumfragen unter Kolleg*innen häufig genannt wurde, und ich ihn dadurch absolut guten Gewissens an die Spitze stellen kann. Und das sogar mit dem zugehörigen Poetry Clip.

Zur Inspiration ein etwas anderer Text von Lara Stoll

Mit „Deine Mutter“ von Lara Stoll gibt es noch einen besonderen Text, der es nicht in die Liste geschafft hat, den man sich aber trotzdem einmal anschauen sollte. Einfach weil dadurch deutlich wird, dass auf der Bühne durchaus aus experimentelle Kunst erlaubt und erwünscht ist. Außerdem möchte ich noch auf einen Text hinweisen, der mehrfach von Kolleg*innen genannt wurde, den ich mir aber leider nicht selbst ansehen konnte. Denn es gibt kein Video davon. Es handelt sich dabei um „Die Ballade vom traurigen Mutterficker“ von Philipp Potthast, die damit quasi ein Geheimtipp ist. Also wenn ihr ihn mal irgendwo sehen solltet, fragt ihn vielleicht einfach danach. Ansonsten kann man sie zumindest nachlesen in der Slam-Anthologie „Tintenfrische III“*.

Noch ein paar Gedanken zur Auswahl

Nachdem die Auswahl nun fertig ist, muss ich noch einmal dazusagen, dass es mir wirklich schwergefallen ist. Ich habe lange darüber nachgedacht, welche fünf Poetry-Slam-Texte ich überhaupt mit in die Auswahl nehme und in welcher Reihenfolge. Denn es gibt so viele großartige Texte, dass eine solche Aufstellung eigentlich gar nicht möglich wäre. Nur Ankes Text war wie erwähnt von Anfang an gesetzt für mich, weil er mich schon vor Jahren kurz nach meinem Einstieg in die Szene so unglaublich beeindruckt hat. Und seitdem nichts von seiner Wirkung eingebüßt. Als mir kurz nach dem Engelmann-Hype Familie und Freunde alle das Video geschickt haben, habe ich einen Link zu Ankes Text zurückgesendet. Weil er einfach noch so viel besser ausdrückt, was Slam eigentlich kann und was ihn ausmacht.

Nichtsdestoweniger sind alle meine Gedanken und Rankings natürlich rein subjektiv und ich kenne zwar viele, aber natürlich niemals alle guten Texte. Deswegen wird es in Zukunft noch viele weitere Zusammenstellungen geben. Damit du regelmäßig neue Eindrücke bekommst von der Vielfalt und der geballten Kraft, die in diesem wundervollen Format steckt.

Poetry Slam zum Nachlesen – Bücher der Künstler*innen

Möchtest du noch mehr von den vorgestellten Slammer*innen lesen? Dann schau dir am besten die folgenden Bücher & CDs an*:

*Hinweis: Bei den Verlinkungen handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link – das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, wenn du eines der Bücher (oder etwas anderes) über diesen Link kaufst. Damit unterstützt du die Arbeit an unserer Website, ohne dass dir dadurch ein finanzieller Nachteil entsteht. Du bezahlst natürlich den regulären Preis.