Welche Regeln gibt es beim Poetry Slam?

Grundsätzlich gelten für deinen Auftritt die drei goldenen Regeln im Poetry Slam:

  1. 1. Die Texte müssen selbst geschrieben sein.

  2. 2. Es dürfen keinerlei Kostüme oder Requisiten benutzt werdenn


  3. 3. Es gibt ein Zeitlimit. (Je nach Veranstaltung meist 5 bis 8 Minuten.)


Darüber hinaus gibt es noch eine zusätzliche Regel fürs Publikum: Respect the poets!

Das bedeutet: Alle Auftretenden verdienen es, dass man ihnen wohlwollend begegnet und ihnen auf der Bühne den Raum lässt, den sie für ihren Vortrag brauchen. Also während des Autritts bitte möglichst ruhig verhalten. Und wenn dir ein Text mal so gar nicht gefällt, musst du ihn nicht beklatschen. Aber Buh-Rufe sind absolut tabu.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.