Wo & wann finden Poetry Slams statt?

Poetry Slams findest du inzwischen überall: in Jugendzentren, Kneipen, Theatern und sogar bei einigen Festivals. Was auch daran liegt, dass die Szene in den letzten Jahren sehr gewachsen ist und immer mehr Poetry Slammer*innen selbst zu Veranstalter*innen werden. Dadurch kannst du in nahezu jeder größeren deutschen Stadt zu einem Poetry Slam gehen. Allein in Essen finden jeden Monat mindestens vier Veranstaltungen statt – in Berlin so gut wie jeden Tag. Und auch in ländlicheren Gegenden gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Wie viele Poetry Slams deutschlandweit jeden Monat stattfinden, lässt sich nur schwer abschätzen. Aber es wird eine höhere dreistellige, wenn nicht gar vierstellige Anzahl sein. Also stehen die Chancen recht gut, dass du ganz bei dir in der Nähe eine Gelegenheit findest. Fürs Ruhrgebiet schau am besten in unseren Kalender >>. Ansonsten wirst du über eine schnelle Suche sicher etwas finden.

Viele Poetry Slams finden einmal im Monat statt. Je nachdem wie groß und wie gut besucht sie sind, zum Teil nur alle zwei bis drei Monate, halbjährlich oder jährlich. Für die Taktung gibt es keinerlei Vorgaben oder Empfehlungen – das obliegt den Slam Master*innen bzw. den zugehörigen Locations. Genauso steht es mit der Uhrzeit, die ebenfalls verschieden sein kann. Die meisten Events finden aber abends statt – mit Showbeginn zwischen 18 Uhr und 21 Uhr. Etwas anderes ist es natürlich, wenn der Slam in eine andere Veranstaltung eingebunden ist. Beispielsweise in eine Tagung, eine Schulveranstaltung oder ein Festival. Dann kann es auch mal sein, dass es schon morgens oder am Nachmittag losgeht.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.